Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Beratungs-Hotline: +49 (0) 6152 - 9 79 60 20

Zeiteinteilung auf der Erde

Im Jahre 1878 wurde die Oberfläche der Erde in 24 gleichmäßige Zeitzonen zu je 15 Längengraden – entsprechend je einer Zeitzone – eingeteilt. Die geographische Länge Null und der Null Meridian sind der Sternwarte Greenwich bei London zugeordnet. Die Zeitzonen werden durch ihren Abstand östlich ( + ) oder westlich ( - ) von Greenwich angegeben. Theoretisch stellt man innerhalb jeder Zeitzone alle Uhren auf die gleiche Zeit ein. Tatsächlich sind die Grenzen der Zeitzonen jedoch den Länder- oder Gebietsgrenzen angepaßt.

Die auf den Null Meridian bezogene Zeit nennt man auch Weltzeit (englisch Universal Time Coordinated = UTC). Für den allgemeinen Gebrauch ist die Weltzeit ungeeignet, weil in allen anderen Weltgegenden, bei anderen Längengeraden als dem Null Meridian, die Zeitstände zur Weltzeit abweichen. Da das GPS System nur die Weltzeit UTC aussendet, muß sie auf die lokale Ortszeit umgerechnet werden.

weitere Informationen finden Sie bei Wikipedia

© 2019 Design Technology Corporation GmbH
Deutsch English