Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Beratungs-Hotline: +49 (0) 6152 - 9 79 60 20

Gegenüberstellung NIS TELNU und andere Uhrensysteme

Zur Zeit dominiert am Markt noch das klassische minutenimpulsgesteuerte Nebenuhrsystem (= Impuls-uhr / Impulszähler) wegen der niedrigen Einstandkosten, aber großen Aufwand und Schwierigkeiten bei Inbetriebnahme, Störungsfall und Erweiterung.

Wegen der Betriebssicherheit bei Störung sind zwar intelligente Uhrensysteme (IRIG-B,AFNOR) z.B. im Militärbereich im Einsatz, aber diese Systeme sind bis jetzt sehr kostenintensiv im Vergleich zum Im-pulsuhrsystem.

NIS-TELNU ist das erste intellignente Uhrensystem, das betriebssicher ist und durch die geringen Montagekosten einen Preisvorteil hat.

Technischer Vergleich

 ImpulsuhrNIS TELNU
Betriebsspannung 12/24/48/60V DC 24V DC
Anschlussart 2-adriges Telefonkabel 2-adriges Telefonkabel / auch bei Sekunde
Art des Signals Polwechselnde Minutenimpuls Absolutzeit (Sekunden, Minute, Stunden, Tag, Monat, Wochentag und Jahr) mit Stromversorgung.
Zeigerstellung bei Inbetriebnahme Alle Uhren müssen auf 12 Uhr stehen und polrichtig ange- schlossen werden. Die Uhren müssen gleichzeitig gestartet werden. Wenn die Hauptuhr die richtige Uhrzeit hat, kann jede einzelne Uhr nachein-ander angeschlossen werden. Die Zeiteinstellung erfolgt vollautomatisch .
Erweitung der Uhren Alle angeschlossene Uhren und neue Uhren sollen auf 12 Uhr manuelle zurückgestellt werden, und wieder neu in Betrieb genommen werden. Alle bestehende Uhren können weiter betrieben werden und neue Uhren werden einzeln durch "Plug & Play" angeschlossen und Zeiteinstellung erfolgt vollautomatisch .
Nach Inbetriebnahme Alle Uhren müssen kontrolliert werden, ob alle polrichtig ange-schlossen sind. Die Korrektur kann nur manuell an der Uhr erfolgen. Uhrzeitkontrolle ist nicht erforderlich
Leitungsbruch Alle Uhren müssen manuell wieder eingestellt werden. Zeitkorrektur erfolgt vollautomatisch.
Datumsanzeige Digitaldatumsanzeige muß bei Start manuell eingestellt werden und AKKU integriert sein. Vollautomatische Einstellung und Korrektur.

Kostenvergleich

 Impulsuhr Impulszählerwerk, polwechselndIRIG-B / AFNOR IntelligentwerkNIS TELNU Intelligentes Uhren-system
Einstandkosten einzelne Uhr* 100 300 (ext. Versogung) 100
Materialaufwand (Kabel)* 100 200 (230V Anschluss) 100
Installationszeit bis 10 Uhren** > 1 Stunde < 10 Minuten < 10 Minuten
bis 50 Uhren > 4 Stunden < 10 Minuten < 10 Minuten
über 100 Uhren > 8 Stunden < 10 Minuten < 10 Minuten
* Kostenfaktor 100 = Impulsuhr
** In der Installationszeit ist nach dem Anschluss der Uhren die durchschnittliche Nacheinstellung und Kontrollzeit berücksichtigt. Bei Impulsuhren und IRIG-B bzw. AFNOR ist die Installationszeit von der Fachkenntnis und der Erfahrung abhängig.

Gleiche Einstandskosten wie bei den klassischen minutenimpulsgesteuerten Innen-Nebenuhren bis 40cm Zifferblattdurchmesser, bei Digial- und Außenuhr wie Funkuhr, dabei wurde der große Preisvorteil der TELNU-Systemuhren mit Sekundenzeiger noch nicht einmal berücksichtigt.

Alle marktüblichen intelligenten Nebenuhrsystem wie z.B. IRIG-B oder AFNOR sind gegenüber den klassischen minutenimpulsgesteuerten Uhren oder TELNU-Systemuhren preislich im Nachteil, denn zusätzlich ist eine externe Stromversorgung 230V zu jeder Uhr erforderlich mit der Folge hoher Einstandskosten.

© 2019 Design Technology Corporation GmbH
Deutsch English